Startseite >> Bands >> Gnarls Barkley Video zu “Run” fleischgewordener Kopfschmerz?

Gnarls Barkley Video zu “Run” fleischgewordener Kopfschmerz?

MTV hat den Gnarls Barkley Clip zur aktuellen Single “Run” gebannt. Er würde gegen die Senderregeln verstossen und könnte bei veranlagten Menschen Epilepsien auslösen. Schuld daran sind die Stroboskopeffekt im Video. Immer wieder kreuzen und verweben sich schwarze und weisse Muster hinter den Tänzern.

Das Video startet unverfänglich mit Justin Timberlake im 80er Look, der inmitten einer Gruppe Menschen im retrolook Gnarls Barkley ansagt. Schwenk in eine Art Club in der alles tanzt und swingt. Bevor der Song bei ungefähr 2:09 mins den Höhepunkt erreicht setzen die bereits beschriebenen Stroboskopeffekte ein, die für mache bestenfalls fleischgewordenen Kopfschmerz darstellen aber auch schwerwiegende Epilepsien auslösen können.

Seht selbst – sofern ihr keine Probleme bekommt:

[youtube qXSPqG2UV6s]

Die Band lässt das Video gerade umschneiden um den MTV-Vorgaben zu genügen und einer Minderheit ihrer Fans keine Kopfschmerzen mehr zu verursachen.


Aktuelle Artikel in der Rubrik Bands:
Infos zu: ,

Mehr lesen? Hier gibts eine Übersicht unserer letzten Artikel.
Dieses und andere Themen diskutieren? Mach mit im Festivalisten Forum.