Startseite >> Festivals: Gossip >> Hurricane 2012: Secret Gig der Beatsteaks war geplant

Hurricane 2012: Secret Gig der Beatsteaks war geplant

Es wäre die Überraschung des Hurricane Festivals gewesen: Die Beatsteaks hätten, wie jetzt bekannt wurde, einen Secret Gig auf der Red Stage spielen sollen. Kurzfristig musste die Show aufgrund von Sicherheitsbedenken abgesagt werden, so zumindest die im Forum kursierende Begründung. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich bereits zahlreiche Fans vor der Bühne zusammengefunden, um mit Beatsteaks-Chören nach der Band zu verlangen.

Auch wenn es am Ende nicht klappte, und die Beatsteaks nun erst am Deichbrand in rund zwei Wochen das erste mal mit ihrem Zwei-Drummer-Set auf Festivalbühnen steigen werden: Hurricane und Southside sollen etwas besonderes werden, ein Schmuckstück der deutschen Festivallandschaft – das zeigt der Beatsteaks-Plan.

Immerhin gab es mit Madsen einen Secret Gig, auch wenn er ärgerlicherweise unser Festivalisten-Treffen zum Scheitern brachte. Auch die Walking Acts und Dekorationen sind Ausdruck dieser Entwicklung.

Diese Art der Festival-Organisation kennen wir vorwiegend aus England: Das Glastonbury als Vorbild. Dort stellte man im vergangenen Jahr mit Pulp und Radiohead noch einmal zwei ganz andere Kaliber spontan auf die Bühne, aber immerhin haben auch die Beatsteaks hierzulande Head-Status.

Im Hurricane-Forum sind die Meinungen zum geplanten Secret Gig gespalten: Teile freuen sich über die Absage,  “sonst hätte ich mich zum Tode geärgert, dass ich sie verpasst hätte”. Das ist die Kehrseite der Secret Gigs: Weiß jeder vorab davon, verlieren sie ihren Wesenscharakter.

Dennoch: Sie sind eine positive Entwicklung, die Secret Gigs, heben aber auch ein Stück weit die Erwartungshaltung: Los FKP, wir wollen überrascht werden!


 Über dieses Thema diskutieren


Aktuelle Festival-News:
Infos zu: ,

Mehr lesen? Hier gibts eine Übersicht unserer letzten Artikel.
Dieses und andere Themen diskutieren? Mach mit im Festivalisten Forum.