Startseite >> Festivalmarkt >> Rock in Rio: 2014 erstmals in Berlin?

Rock in Rio: 2014 erstmals in Berlin?

Rock in Rio gehörte im Jahr 2011 mit rund 700.000 Besuchern zu den größten Festivals überhaupt – mit Bands wie den Red Hot Chili Peppers, System Of A Down oder Coldplay. In zwei Jahren könnte das Rockspektakel erstmals einen Ableger in Deutschland bekommen.

Rock in Rio: Ab 2014 in Berlin?

Wie die Online-Ausgabe der BZ berichtet, könnte es im Jahr 2014, spätestens aber 2015 soweit sein, dass das Festival Rock in Rio zum ersten Mal auf deutschem Boden veranstaltet wird. Erste Gespräche seien gut verlaufen, so Roberta Medina, Vizepräsidentin und Tochter des Festivalgründers Roberto Medina. Hiesige Festivalisten dürfen sich also auf ein Line-Up der Extraklasse freuen, konnte das 1985 erstmals ausgetragene Festival doch jeweils das Who-is-Who der jüngeren Rockgeschichte verpflichten: Queen, AC/DC, Neil Young, Foo Fighters, R.E.M. – eine Liste, die sich beliebig fortsetzen ließe.

Eine Neuheit wären Veranstaltungsorte, die dem Namen widersprechen jedoch nicht. 2004 kam man zunächst nach Lissabon, 2008 auch nach Madrid. Nun plant man offenbar die Expansion nach Mitteleuropa. London sei unterdessen als Location so gut wie ausgeschieden. Man habe, anders als in Berlin, kein passendes Gelände in der Nähe der britischen Hauptstadt gefunden.


Aktuelle Festival-News:
Infos zu:

Mehr lesen? Hier gibts eine Übersicht unserer letzten Artikel.
Dieses und andere Themen diskutieren? Mach mit im Festivalisten Forum.